Museumspädagogik

Museumspädagogik

Große Ölbilder von Sternenhimmel mit Planetenbahnen, Porträts und norddeutsche Landschafts- und Meeresbilder, Zeichnungen und Aquarelle von utopischen Weltraumsiedlungen, beeindruckende Möbel und Textilen, kleine Kristallschlösser, exotische Muschelsammlungen, tierische Figuren aus Metall und vieles mehr lässt sich im Wenzel-Hablik-Museum entdecken.

Führungen für Gruppen
40,- € (zzgl. Eintritt) für 10 – max. 20 Personen
nach rechtzeitiger Anmeldung unter +49 (0)4821 8886020

Malkurse für Kinder in der Sonderausstellung
Termine 2017 folgen

Malkurs für Erwachsene in der Sonderausstellung
Termine 2017 folgen

Stadtrundgang „Auf den Spuren Wenzel Habliks“
Kooperation mit der VHS Itzehoe
Termine 2017 folgen
Hier geht es zu unserem Flyer Stadtrundgang  (pdf)

Angebote für Grundschulen
Das Museum beherbergt den reichen Nachlass des Itzehoer Künstlers Wenzel Hablik (1881-1934) und seiner Frau, der Webmeisterin, Elisabeth Lindemann (1879-1960). Die fantasiereichen Arbeiten des Künstlerpaares sind hervorragend geeignet, um kleine Museumsbesucher an verschiedene Formen der Kunst heranzuführen und künstlerische Inhalte zu vermitteln. Hier geht es zu unserem Flyer Schulprogramm (pdf)

Anmeldung:
Wählen Sie ein Museumsprogramm aus und wenden Sie sich mit Ihren Terminwunsch (Di-Fr, auch außerhalb der Öffnungszeiten) direkt an das Wenzel-Hablik-Museum. Zur besseren Planbarkeit bitte mindestens 3 Wochen vor Ihrem geplanten Besuch.

Angebote für weiterführende Schulen
Aspekte der Kunst Habliks können im Rahmen von Lehrplaninhalten verschiedener Fächer behandelt werden. Beispielsweise Bild- und Personenbeschreibung, Ex- und Impressionismus, Bildinterpretationen & Kreatives Schreiben. Dafür sprechen wir mit Ihnen individuell eine passende Aufgabenstellungen ab.

Kooperation mit dem theater itzehoe
Seit der Spielzeit 2014 / 2015 kooperiert das Wenzel-Hablik-Museum mit dem theater itzehoe. Dies umfasst Führungen, spezielle Angebote für die Abonnenten der Kinder- und Jugendtheater-Reihen und themenbezogene Projekte, die Theater und Kunst miteinander verbinden und sich an unterschiedliche Altersstufen wenden. Mehr Informationen bei Britta Schramm, Theaterpädagogik: Britta.Schramm@itzehoe.de