Vorschau

»Weite und Licht« Norddeutsche Landschaften

Kunstsammlung des NDR

14. August – 06. November 2016
Eröffnung am 14. August 2016, 11:30 Uhr

Weite und Licht – diese Schlagworte werden stets mit Norddeutschland verknüpft.
Der weite Himmel über dem tiefen Horizont bestimmt zu jeder Tageszeit das Licht, taucht die Landschaft in eine ihr innewohnende Atmosphäre. Die ausgestellten Werke aus der Kunstsammlung des NDR zeigen norddeutsche Landschaftsmalerei vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart.

Arbeiten der Worpsweder Künstlerkolonie, des Hamburgischen Künstlerclubs und expressionistischer Künstler wie Karl Schmidt-Rottluff sind ebenso vertreten wie Horst Janssen, Karl Kluth, Günter Grass und Klaus Fußmann. Die Werke der Kunstsammlung des NDR zeigen, wie abwechslungsreich die
Techniken und Stilrichtungen sind, mit denen sich die Künstler dem Thema Landschaft zuwenden. Gleichzeitig offenbart sich in ihnen die landschaftliche Vielfalt des Nordens.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, den 14. August 2016 um 11.30 Uhr
sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.

Begrüßung:
Katrin Maibaum, M.A.
Leiterin des Wenzel-Hablik-Museums

Volker Thormählen
Direktor des NDR Landesfunkhauses Schleswig-Holstein

Einführung:
Branka de Veer, M.A.
Kuratorin der NDR Kunstsammlung

Einladung Weite und Licht

Klappkarte Weite und Licht

Flyer mit Veranstaltungen Weite und Licht

 

Bildhinweise:
Günther Grass, Auf beiden Seiten des Kanals: Rapsblüte, 1997, Aquarell © NDR Kunstsammlung
Karl Kluth, Leuchtturm, 1934, Aquarell, Bild: NDR/Reproduktion David Paprocki
Sabine Curio, Sonnenuntergang bei Neppermin II, 1994, Öl auf Leinwand auf Hartfaser © NDR Kunstsammlung


    NDR_RGB